website security Christoph Müllerleile Ehrenämter

Bürgerschaftliches Engagement Dr. Christoph Müllerleile



Schüler- und Jugendarbeit
1956 bis 1960 Klassensprecher Volksschule Mitte und Gymnasium Oberursel
1964 bis 1966 stellvertretender Schulsprecher am Gymnasium Oberursel.
1961 bis 1965 Gruppenleiter der Katholischen Jungengemeinschaft (KJG) der Katholischen Pfarrgemeinde St. Ursula in Oberursel
1969 bis 1972 Pfarrjugendleiter des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) der Katholischen Kirchengemeinden St. Ursula und Liebfrauen in Oberursel
1970 bis 1973 Vorsitzender der Jugendrings Oberursel
1988 Mitgründer des Vereins der Freunde, Förderer und Ehemaligen des Gymnasiums Oberursel e. V., 1988 bis 1993 Stellvertretender Vorsitzender, 1993 bis 2001 Vorstandsmitglied.
Kirche
1969 bis 1973 Mitglied des Pfarrgemeinderats von St. Ursula, Oberursel
1987 bis 1993 Mitglied des Pfarrgemeinderats Liebfrauen in Oberursel, von 1987 bis 1991 Stellvertretender Vorsitzender.
1992 Mitgründer, 2003 – 2007 Stellvertretender Vorsitzender des Förderkreises Liebfrauen e. V.
1968 während der Bundeswehrzeit Mitgründer der Kolpingsfamilie Hessisch-Lichtenau. 2010 – 2013 Schriftführer Kolpingsfamilie Oberursel (Taunus) e.V.
Politik
1972 bis 1977, 1997 bis 2000, 2001 bis 2003, 2006 bis heute Mitglied der Stadtverordnetenversammlung von Oberursel (Taunus), bis 2003 für die CDU, seit 2006 für die Oberurseler Bürgergemeinschaft (OBG). 1972 bis 1977 Vorsitzender des Ausschusses für Sport-, Jugend- und Partnerschaftsfragen. 2006 – 2011 Fraktionsvorsitzender der OBG. 2011 – 2016 Stadtverordnetenvorsteher. Seit 2016 stellvertretender Fraktionsvorsitzender der OBG.
1973 bis 1977 Vorsitzender der Jungen Union Oberursel
1975 bis 1977 Mitglied des Landesvorstands der Jungen Union Hessen, dort zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
1975 bis 1977 und 1987 bis 1989 Stellvertretender Vorsitzender der CDU Oberursel
1999 Mitgründer des Freundeskreises der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., St. Augustin, seitdem stimmberechtigtes Mitglied.
2006 – 2016 Mitglied des Kreistages des Hochtaunuskreises für die Freie Wählergemeinschaft Hochtaunuskreis (FWG), stellvertretender Fraktionsvorsitzender bis 2015. 2006 – 2016 stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Schule, Kultur, Sport und Freizeit.
2007 – 2014 Mitglied des Vorstands der Freien Wählergemeinschaft Hochtaunuskreis (FWG), 2010 – 2014 stellvertretender Vorsitzender.
Völkerverständigung/Entwicklungshilfe
Seit 1965 Organisator von Begegnungen in die französische Partnerstadt Epinay-sur-Seine. 1974 Verleihung der Partnerschaftsplakette der Stadt Oberursel
1982 bis 1984 Stellvertretender Vorsitzender der German-Jamaican Society in Kingston, Jamaika.
1990 bis 1999 Vorstandsmitglied der Deutsch-Jamaikanischen Gesellschaft e. V., Bonn
1991 Mitgründer des Partnerschaftskomitees Oberursel, heute Verein zur Förderung der Oberurseler Städtepartnerschaften e. V., Februar 1999 bis Februar 2010 Vorsitzender, seit 2015 Ehrenmitglied.
1999 bis 2004 Mitglied, Stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender des Stiftungsrats der Deutschen CARE-Stiftung in Bonn. Seit 2016 Mitglied des Kuratoriums CARE Deutschland-Luxemburg e.V.
2000 bis 2008 Mitglied des Beirats des Forums Ziviler Friedensdienst e. V., Bonn
2010 bis 2016 Vorsitzender des Instituts für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit (IPZ), Hürth
Bürgerengagement/Serviceclubs
1982 bis 1985 Vorstandsmitglied der Cherry Gardens Citizens Association in Kingston, Jamaika.
1982 bis 1985 Mitglied des Rotary Clubs Kingston Downtown, verantwortlich für Community Service Projekte.
2000 bis 2003 Präsident des Kiwanis-Club Taunus, Bad Homburg, seit 2005 Schatzmeister.
2006 bis 2017 Vorsitzender des Fördervereins der Hans-Thoma-Schule - Förderschule für Lernhilfe, Körperbehinderte und Kranke, Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum in Oberursel.
2008 Mitgründer der Initiative Opferdenkmal e. V., Oberursel, seit 2016 Schatzmeister.
Fundraising
1993 Initiator und Mitgründer des Deutschen Spendenrats e. V., Berlin, März 1998 bis März 2008 Mitglied des Schiedsausschusses.
1993 Initiator und Mitgründer der Bundesarbeitsgemeinschaft Sozialmarketing (BSM) e. V., des Fachverbands der in der Mitteleinwerbung für gemeinnützige Zwecke Tätigen in Deutschland, heute Deutscher Fundraising Verband e. V., Berlin, 1993 bis 2002 Vorsitzender. 2007 – 2011 Mitglied des Ausschusses „Standards für eine gute, ethische Fundraising-Praxis“. Seit 2014 Mitglied der Schiedskommission, seit 2015 Vorsitzender der Jury Deutscher Fundraising-Preis.